Aktuelles  

Aktuelle Öffnungszeiten des Sekretariats

Montag bis Donnerstag 07:30 – 11:30 Uhr
und
12:30 – 15:45 Uhr
Freitag 07:30 – 12:30 Uhr

Projektwoche vom 16.10. - 20.10.:

Woche der Gesundheit und der Nachhaltigkeit 2017 - Nachhaltige Lebensstile: Leichter durchs Leben!

Wettbewerbsflyer zur Projektwoche

Formulare

Antrag auf Beurlaubung vom Unterricht aus wichtigem Grund

   

Login  

   

Sie liebäugeln mit dem "sozialen Zweig" und haben vor, in eine Sozial-Klasse einzusteigen? Eine gute Idee - wenn Sie sich von vornherein klarmachen, was Sie dort erwartet.

Fächer

Auf jeden Fall werden Sie in Fächern unterrichtet, die Sie vielleicht in diesem Zweig gar nicht vermuten würden, z.B. in Wirtschaftslehre und Rechtslehre. Sie sollen nämlich als “gestandener Sozialer” einen Einblick gewinnen in die Grundlagen und -kenntnisse z.B. von Buchführung, Datenverarbeitung und Arbeitsrecht, damit Sie den Anforderungen, die das Wirtschaftsleben an uns stellt, gewachsen sind.

In Biologie werden Sie in der 12. Klasse mit so aktuellen Themen wie Ökologie, Biochemie und Genetik vertraut gemacht, die Voraussetzungen hierfür legt das Fach Chemie in Jahrgangsstufe 11.

Ihr zentrales Fach, das sog. Profilfach, ist jedoch Pädagogik/Psychologie. Hier legen Sie neben den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik auch die schrifliche Abschlussprüfung ab.

Fachpraktische Ausbildung (nur FOS 11)

Im Unterricht des Fachs Pädagogik/Psychologie eignen Sie sich grundlegende Fachkenntnisse an, um für das viermal ca. vierwöchige Praktikum der fachpraktischen Ausbildung der 11. Klasse FOS gewappnet zu sein. Sehr schnell werden Sie nämlich erfahren, was es bedeutet, Schülerin oder Schüler in einer Sozialklasse zu sein: hier sind Sie voll gefordert, denn ohne echte Einstellung zu Kindern, Kranken, Pflegebedürftigen und Alten wird es Ihnen nicht recht gefallen. Sie sehen, Sie haben es in der Regel mit Menschen zu tun. Sofern Sie entsprechend Engagement und Ausdauer mitbringen und sich den Anforderungen stellen, gelingt es Ihnen sicher bald, Anderen offen und sensibel zu begegnen. Die Erfahrungen aus der fachpraktischen Ausbildung und die fächerübergreifende Zusammenarbeit während der Unterrichtsphasen werden Ihnen zu Selbstvertrauen, Selbstdisziplin und zu selbstgesteuertem, kreativem Lernen verhelfen.

Berufsaussichten

Ihre Wahl werden Sie dann sicher nicht bereuen, zumal Ihnen die verschiedensten beruflichen Wege offen stehen: Sie können z.B. das Studium eines Diplomsozialpädagogen oder -arbeiters antreten, Sie können Diplomreligionspädagoge werden oder aber in die Jugend- bzw. Altenarbeit einsteigen - Sie haben dann wieder mit Ihren Mitmenschen zu tun.

   
© ALLROUNDER