Aktuelles  

Anmeldung zum Schuljahr 2020/21

Wichtige Hinweise für unsere neuen Schülerinnen und Schüler:

  • Für die Schülerinnen und Schüler, die sich für das kommende Schuljahr an der Fachoberschule angemeldet haben: Bitte reichen Sie noch ausstehende Unterlagen vom 27. Juli bis 3. August ein.
  • Bitte informieren Sie sich zum weiteren Vorgehen gemäß des Masernschutzgesetzes unter dem Reiter Anmeldung.
  • Sie möchten im kommenden Schuljahr die Fachoberschule Hof besuchen?
    Der Termin zur Nachmeldung (Warteliste je nach Ausbildungsrichtung) ist am Dienstag, 1. September 2020 von 12:00 bis 16:00 Uhr.

Öffnungszeiten des Sekretariats

03.08. und 04.08.2020: 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Vom 05.08. - 30.08.2020 ist das Sekretariat nicht besetzt.

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Infomationen des Kultusministeriums zum Umgang mit der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Corona-Virus finden Sie hier. Auch der Landkreis Hof informiert ab sofort über den aktuellen Stand zum Corona-Virus auf einer eigens eingerichteten Seite auf seiner Homepage. Dort finden sich auch alle wichtigen Maßnahmen und Ansprechpartner zum Thema.

Formulare

Antrag auf Beurlaubung vom Unterricht aus wichtigem Grund

   

Login  

   

Interessanter Besuch im Theater Hof

Viele haben sich vielleicht schon einmal die Frage gestellt, wie es wohl ist, Teil eines Geschworenengerichtes zu sein und somit an der Urteilsfindung mitzuwirken. Diese Gelegenheit haben wir, die Klassen 13WWL und 13TTL gemeinsam mit unseren Lehrkräften Anne Geyer und Jürgen Schmid erhalten, mussten dazu aber keinen Gerichtssaal besuchen. Stattdessen erhielten wir die Chance am 18.02.2018 die Premiere des Studiostückes „Terror“ von Ferdinand von Schirach im Theater Hof mitzuerleben. In diesem Theaterstück verfolgten wir gebannt dem fiktiven Gerichtsprozess um den Luftwaffenpilot Lars Koch. Dieser musste sich vor Gericht verantworten, da er eine von Terroristen besetzte Passagiermaschine abschoss, um somit das Leben von tausenden Menschen in einem Fußballstadion zu retten. Was dieses Stück jedoch so besonders machte? Wir, die Zuschauer, fungierten nicht nur als Beobachter, sondern auch als Geschworene, die am Ende des Stückes entweder für einen Freispruch oder für eine Verurteilung des Angeklagten plädieren mussten. Nachdem wir hoch konzentriert den Zeugenaussagen der einzelnen Figuren lauschten, mussten wir uns die Frage stellen, ob das juristische Recht oder die Moral in diesem Stück überwiegt. Bei einer knappen Mehrheit war es letzteres, sodass der Angeklagte Lars Koch letztendlich frei gesprochen wurde.

Alexandra Sumera, 13W

   
© ALLROUNDER

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.