Aktuelles  

Aktuelle Öffnungszeiten des Sekretariats

Montag bis Donnerstag 07:30 – 13:00 Uhr
und
14:00 – 15:45 Uhr
Freitag 07:30 – 12:30 Uhr

Veranstaltungen

Die FOS/BOS Hof lädt herzlich zu einer Präsentation von besonders gelungenen Seminararbeiten aus dem Schuljahr 2016/17 am Donnerstag, den 29.06.2017 um 19:00 Uhr in der Aula ein.

Stellenangebot

Dringend gesucht für das kommende Schuljahr: Lehrkraft für Sport (w)
Nähere Informationen finden Sie hier.

Anmeldung zum Schuljahr 2017/18

Eine nachträgliche Anmeldung ist möglich am Mittwoch, 06.09.2017, von 10:00-16:00 Uhr. Bitte bringen Sie die notwendigen Unterlagen vollständig mit.

Neue Entschuldigungsformulare

Antrag auf Beurlaubung vom Unterricht aus wichtigem Grund

Entschuldigungsformular

Seminarfach 2017/18

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung für ein Rahmenthema vom 06.06.2017 bis 20.06.2017 per Mail an Frau OStRin Melanie Fuchs. Nähere Informationen zu den Rahmenthemen und zum Ablauf der Seminarphase finden Sie hier.

 

   

Login  

   

Studio - Studio: Zu Gast im Tonstudio h&m music in Eisenbühl

Mit dem neuen Wahlfach „Berufliche Klangwelten“, welches im Schuljahr 2015/2016 erstmals angeboten wurde, zogen auch neue Aktionen und Module in die Berufliche Oberschule Hof ein.

Am 10. Mai 2016 hatten die interessierten Teilnehmer des Wahlfachs die Möglichkeit, ein professionelles Aufnahmestudio zu besichtigen. In der Kleingruppe traf man sich direkt vor Ort, um mit vielen Fragen im Gepäck diesen Nachmittag im Tonstudio zu verbringen. Im angenehmen Ambiente konnten sich die Schüler aller Zweige mit Heiner Wolf über Ton, Sound- und Mischpulttechnik unterhalten. Als Bandleader und Produzent kennt er die Musikszene und beherrscht das Studiomischpult perfekt. Durch die langjährige Zusammenarbeit mit TV, Rundfunk und diversen Künstleragenturen zeichnet er sich durch eine hohe musikalische Kompetenz aus und hat das Studio über sehr viele Jahre weiterentwickelt. Eine große Zahl von Produktionen ist in Eisenbühl bereits entstanden und so staunten die Schüler nicht schlecht, als sie hörten, dass auch Kai Pflaume bereits zu Gast in diesem Studio war. Besonders interessant war sicherlich die Aufnahme eines eigens entworfenen Textes. Im angrenzenden Aufnahmeraum konnten sich die Schüler erproben und anschließend verfolgen, wie bestimmte Passagen geschnitten, kopiert und wieder geschnitten wurden…bis…ja…bis am Ende, nach einiger Zeit, das fertige Ergebnis hörenswert erschien. Dass man hierfür den Text nicht nur einmal sprechen musste, ist dabei fast logisch.

Herzlichen Dank für diese Einblicke und bis bald, wenn es wieder heißt: „Studio – Studio“.

Kristina Kemnitzer

   
© ALLROUNDER